net:works 9.-25. Oktober 2015

net:works - Das Netz arbeitet, arbeiten wir im Netz oder bearbeitet das Netz uns? Beschreibt „digital“ das Gegenteil von „analog“? Gibt es nur ein Entweder-oder? Hat die digitale Revolution bereits stattgefunden, wie im 15. Jahrhundert die „Medienrevolution“, ausgelöst durch die Erfindung auswechselbarer Buchstaben im Buchdruck? Ist es überhaupt eine Revolution, was durch die Entwicklung der digitalen Medien ins Rollen gebracht wurde? Wäre ein „Arabischer Frühling“ möglich gewesen ohne Smartphone und Internet? Oder entsteht gerade einfach eine Flut von neuen Möglichkeiten, die durch Verbreitung und Anwendung auf den Prüfstein der Nutzerinnen und Nutzer, also uns allen, gestellt werden?

Viele Fragen zu diesem Spannungsfeld, das sich zwischen „analog“ und „digital“ auftut, stellen sich die Kunst- und KulturarbeiterInnen aus der Arbeitsgemeinschaft Kultur im Großraum Nürnberg Fürth Erlangen Schwabach. Fragestellungen, Beispiele für Antworten, Experimente und Forschungsansätze greift die Projektreihe net:works vom 9. bis 25. Oktober 2015 mit unterschiedlichsten Veranstaltungsformaten auf.

www.networks15.de